Die Universitaet von Basra organisiert ein Symposium ueber Wasserverschmutzung in Basra

tmreed.jpgDie Fakultaet fuer Krankenpflege der Universitaet Basra, organisierte ein wissenschaftliches Symposium zur Wasserverschmutzung in Basra, unter Beteiligung von Forschern und Spezialisten. Das Symposium umfasste eine Vorlesung die vom Dr. Sajid Salim Issa, Dr. Zainab Alek, dem Forscher Abd El-Mahdi Ghalib und dem Forscher Kazem Jawad gegeben wurde, und die ueber bakterielle Wasserverschmutzung und Mikrobenarten diskutierten, und wie die Mikrobenarten, die im kontaminiertes Wasser, Trinkwasser und in Chemikalien zufinden sind, schaedlich auf dem Menschen sein koennen. Und diese Mikrobenarten sind von den Krankheiten, die das kontaminierte Wasser es im Menschenkoerper uebertraegt, wenn der Mensch dieses Wasser trinkt. Das Symposium umfasste sich auch mit den Methoden zur Vermeidung dieses kondaminiertes wasser, und der Verwendung vom gesunden Wasser, nachdem eine Zugabe von Chlor zum Wasser gegeben wird, wenn man dieses Wasser zum Trinken benutzen will. Es diskutierte auch ueber die wichtigsten Achsen: die biologische Achse, die chemische Achse, die Praeventionsachse, die Schadstoffkontrolle und die therapeutische Achse. Das Seminar zeigte die Bedeutung des Sensibilisierung der Gemeinschaft fuer die biologischen und chemischen Gefahren und die Giftstoffe vom verschmutzten Wasswe, ebenso die Sensibilisierung fuer die Gefhren, sowie Moeglichkeiten, zur Vermeidung von Umweltverschmutzung und eine Vorstellung ueber die Symptome der Krankheit, die den Menschen betrifft. 

جميع الحقوق محفوظة لجامعة البصرة © 2018