Universitaet von Basra diskutiert mit der italienischen Delegation ueber die Entwicklungskurse ueber Lehrmethoden

 

italy.jpgDie Fakultaet fuer Humanwissenschaft, an der Universitaet von Basra, diskutiert mit der italienischen Delegation ueber die Erweiterung der wissenschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit zwischen den beiden Seiten. Der Dekan der Fakultaet, Dr. Hussein El-Nur, sagte, das die Diskussionen sich auf die Erweiterung der wissenschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit mit der italienischen Delegation, konzentriert. Er fuegte hinzu, das sie sich einig wurden, Entwicklungskurse fuer neue Lehrplaene und Lehrmethoden, fuer Lehrer einiger Zubairschulen, zu veranstalten, zur Vorbereitung einer ausgewaehlten Gruppe von Lehrern, die in der Lage sind, Lehrgaenge in den Lehrplaenen und Unterrichtsmethoden fuer ihre Kollegen in der Justiz durchzufuehren, um das Bildungsniveau zu verbessern. Die italienische Delegation hat ein erstes Programm fuer Schueler der fuenften Klasse als Modell fuer ein vorgeschlagenes Programm vorgestellt. Es aeusserte auch, das die Entwicklungssitzung den Ausbildenten die erforderlichen Faehigkeiten bei der Verwaltung der guten Note und der Selbstbewertung der Schueler durch den Lehrer vermitteln solle. Es wurde vereinbart, diese Sitzungen einmal in der Woche, in der Fakultaet fuer Huamnwissenschaft, einzurichten. Und es sollen Studenten des vierten Semesters diese Sitzungen besuchen, um von den angebotenen Erfahrungen zu profitieren. Die Sitzungen werden von einer Gruppe von Fakultaetsdozenten aus der Bildungs-und Psychologiewissenschaft und Beratungsabteilung, sowie Vertreter der italienischen Delegation, gegeben.

جميع الحقوق محفوظة لجامعة البصرة © 2018